PRISMA+ Internship Programm

PRISMA+ bietet herausragenden Bachelor- und Master-Absolvent/innen der Fachrichtung Physik Kurzzeitpraktika an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ein „PRISMA+ Internship“ dauert zwischen acht und zwölf Wochen. Die Betreuung übernimmt in dieser Zeit ein Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin aus dem Cluster. Reisekosten von bis zu 700 Euro für die Dauer des Praktikums werden erstattet. Darüber hinaus werden Unterbringungskosten bis zu maximal 1400 Euro für ein achtwöchiges Praktikum und bis zu 2100 Euro für ein zwölfwöchiges Praktikum erstattet. Das PRISMA+-Koordinationsbüro bietet Unterstützung bei der Suche nach einer Unterkunft. Bitte beachten Sie, dass Ausgaben für Lebenshaltungskosten oder Tagegeld nicht übernommen werden können.

Die Universität Mainz bietet ein exzellentes Forschungsumfeld und herausragende Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Teilchen- und Hadronenphysik. Im Exzellenzcluster PRISMA+ „Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter“ erwarten Studierende hervorragende Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Während ihres Praktikums arbeiten die Internship-Kandidat/innen in einem oder in mehreren Gebieten der Teilchen- und Hadronenphysik innerhalb einer Forschungsgruppe des Clusters.

Die Internships an der Universität Mainz werden ganzjährig angeboten. Während ihres Aufenthalts an der Universität Mainz unterstützen die Kandidat/innen erfahrene Forscherinnen und Forschern in ihren Laboren. Ziel des Praktikums ist es, potenzielle Doktorand/innen mit den Forschungseinrichtungen und den Forschungsmöglichkeiten an der Universität Mainz vertraut zu machen. Internship-Kandidat/innen erhalten außerdem die Möglichkeit, an Gesprächen mit international renommierten Forschern aus dem Fachbereich Physik teilzunehmen und ihre Seminare und Vorlesungen zu besuchen.

Zielgruppe
Das Programm ist offen für alle herausragenden Bachelor- und Master-Absolventen der Fachrichtung Physik, vorzugsweise mit Forschungserfahrung.

Warum ein PRISMA+ Internship?
Ein Internship an der Universität Mainz kann ein wesentlicher Bestandteil einer akademischen Ausbildung sein. Es eröffnet Karrieremöglichkeiten und hilft zu entscheiden, ob eine Promotion in der Teilchen- oder Hadronenphysik zu den persönlichen Karrierezielen passt. Es fördert gleichzeitig den Studienfortschritt und hilft, praktische Erfahrungen in der akademischen Welt zu sammeln.

Wie bewirbt man sich für ein Internship?
Bitte füllen Sie unser Bewerbungsformular vollständig aus. Zusätzlich sollten sie uns folgende Unterlagen an physics@uni-mainz.de schicken:

  • Absichtserklärung (ca. eine Seite) mit Angabe der eigenen Forschungsinteressen bzw. der gewünschten Arbeitsgruppe. Eine Liste unserer Mitglieder finden Sie unter https://www.prisma.uni-mainz.de/people/members/ . Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihre Forschungsinteressen zu der angegebenen Forschungsgruppe passen, kontaktieren Sie bitte direkt den jeweiligen Professor. In der Absichtserklärung sollten Sie auch kurz erläutern, warum Sie an einem Praktikum an der JGU interessiert sind und was Ihre beruflichen Zukunftspläne sind.
  • Scans der bisherigen Studienzeugnisse in Englisch (Bachelor / Master)
  • CV (tabellarischer Lebenslauf), inklusive der Gesamt-Durchschnittsnote
  • Bitte veranlassen Sie, dass mindestens ein von einem Betreuer unterzeichnetes Empfehlungsschreiben mit institutionellem Briefkopf separat an die oben genannte Mailadresse geschickt wird

Bewerbungsfristen
Sommer-Internship (bevorzugter Aufenthalt zwischen April und September): 31. Januar
Winter-Internship (bevorzugter Aufenthalt zwischen Oktober und März): 01. Juli

Sie erhalten eine kurze Bestätigung von unserem Büro nach Einreichung Ihrer Unterlagen per E-Mail. Wir werden dann prüfen, ob Ihre Unterlagen den Voraussetzungen für eine Teilnahme am PRISMA+ Internship Programm entsprechen. Sie werden über das Ergebnis des Auswahlverfahrens innerhalb weniger Wochen informiert.